Gästebuch

Werner, 2017/05/22 20:33

Hallo ihr lieben Naturisten, ich war gestern - 21.5.2017 - auf dem Wanderweg. Es war das erste Mal, dass ich nackt gewandert bin. Und ich finde es toll, wenn der laue Frühlingswind die Haut umstreift. In Zukunft werde ich dort öfter anzutreffen sein. Und es war auch viel los. Der Parkplatz war voller Autos und ich traf viele nette Menschen zu Fuß und mit dem Fahrrad. Der Wanderweg ist sehr gut gekennzeichnet mit einem gelben N. Leider ist die Tafel am Parkplatz verschwunden. Er ist auch gut zu laufen. Für die 10 km brauchte ich, als ungeübter Wanderer, knappe 3 Stunden. Meine Frage: kann man auch die Wege zwischen dem offiziellen, gekennzeichneten Weg als Abkürzung benutzen? Das wäre sehr schön. Liebe Grüße an alle Naturisten Werner

Lutz, 2017/03/27 08:41

Hallo Dieter,vielen Dank für deine schnelle Antwort.Freut mich das die Gemeinde den Weg jetzt markieren will.Dann kann ich diesen Sommer mit ruhigem Gewissen Nacktwandern. LG Lutz

Lutz, 2017/03/25 09:37

Hallo zusammen,ich bin im Sommer 2016 auf dem Naturistenweg Undeloh gewandert.Nun habe ich gehört das der Naturistenweg nicht mehr existiert,also kein Nacktwanderweg mehr ist,ist das richtig ?Ich möchte mir keinen Ärger einhandeln wenn ich dort Nackt wandere. LG Lutz

Dieter, 2017/03/26 11:14

Natürlich ist der Weg weiterhin ein Nacktwanderweg. Die Gemeinde Undloh hat jetzt sogar vor Gericht die Genehmigung zum Markieren der Strecke erstritten. Sobald es etwas wärmer wird, werden gelbe „N“ an den Bäumen den Wegeverlauf anzeigen.

Dirk, 2016/12/08 13:20

2015 im Juni habe ich diesen Weg nackt erkundet. Eine Stunde nackt durch die Natur gewandert es war herrlich.

Waldemar, 2016/08/04 01:33

Nachtrag:

Zwei Tage nach meiner Barfuß-Nacktwanderung habe ich doch tatsächlich VIER Zecken entdeckt, die sich am ganzen Körper verteilt bei mir „eingeschraubt“ hatten. Direkt nach der Wanderung konnte ich absolut keine entdecken. Es empfiehlt sich also, nicht nur unmittelbar nach der Wanderung, sondern auch einige Tage später noch einmal nach diesen Quälgeistern zu suchen. Trotzdem werde ich mich davon nicht abschrecken lassen und auch weiterhin nicht auf die „gute Erdung“ beim Barfuß-Wandern verzichten.

Waldemar

Waldemar, 2016/08/03 16:38

Endlich hat es zeitlich und wettermäßig gepasst, sodass ich am Sonntag, 31.07. und Montag, 01.08. gleich an zwei aufeinander folgenden Tagen den Wanderweg Undeloh komplett umrunden konnte.

Am Sonntag startete ich als Anfänger und Ersttäter mit Navi, Rucksack und Schuhen bekleidet gegen den Uhrzeigersinn. Gleich zu Beginn kam mir eine 5er-Gruppe entgegen, danach war ich für den Rest der Strecke allein. Dauer: 2:15 Std.

Zurück am Parkplatz fasste ich sofort den Entschluss, am darauf folgenden Tage das Ganze barfuß zu wiederholen. Das tat ich dann auch und war nach der Rückkehr höchst zufrieden, dass ich die vorsorglich in den Rucksack gesteckten Schuhe nicht anzuziehen brauchte. Dauer dieses Mal: 2:30 Std.

Obwohl die Temperatur am Montag etwas unter der vom Vortag lag, kam es mir sogar wärmer vor. Sollte das an der „Fußbodenheizung“ gelegen haben, ausgelöst durch die Fußmassage der kleinen Steinchen, Gräser usw.? Wahrscheinlich ja.

Dieses Mal ist mir während der ganzen Runde kein Mensch begegnet, lediglich ein Reh stand plötzlich mitten auf dem Weg, blickte mich direkt an und ließ mich bis auf ca. 10 m herankommen. Erst dann ging es dem nackten Zweibeiner sicherheitshalber doch lieber aus dem Weg. Ob es vor Textilwanderern wohl früher geflüchtet wäre? Jedenfalls war mir das Reh lieber als ein Wolf, die es hier ja auch geben soll.

Insgesamt ein sehr positives Erlebnis, das ich gern noch öfters wiederholen möchte, solange das Wetter es zulässt.

Hans und Gretel, 2015/10/07 21:14

Am 27.08.2015 waren wir auf dem Naturistenweg in Undeloh unterwegs. Es war bei sommerlichen Temperaturen einfach toll! Mit Navi war es schwer den richtigen Weg zu finden, ohne Navi jedoch würde ich die Wegfindung als schwierig bezeichnen. Wir beide fanden vor allem den mit Hohem Gras bewachsenen Waldweg sehr abenteuerlich, auch den hellen lichten Wald dort mit den vielen Erdhügeln (vermutlich Grabhügel aus längst vergangener Zeit) fanden meine Frau und ich sehr interessant. Wir hoffen, dass uns dieser Nacktwanderweg noch lange erhalten bleibt.

Wir würden uns sehr freuen, wenn wir im kommenden Jahr auch Ehepaare antreffen würden.

Hans und Gretel

Matthias, 2015/08/03 19:54

=) War nun das zweite mal mit Begleitung in Undeloh unterwegens , wieder bei bestem Wetter :-)

:-? Verbeserungswürdig wäre vieleicht die Ausschilderung was halt schwer machbar ist wie ich mitbekommen habe sowie der letzte Teil des Weges im Uhrzeigersin sollte irgendwie das Gras kurzgehalten werden :-)

:!: Aber alles im allen eine schöne Runde um ungestört die Nacktheit in der Natur zu geniessen

Ute + Stefan, 2015/07/05 15:32

Wir waren in der vergangenen Woche vormittags bei idealem Wetter zum 1. Mal auf dem Nacktwanderweg unterwegs. Es war einfach nur schön! Vier Dinge haben uns besonders gut gefallen:

1. Dass man dort überhaupt offiziell nackt wandern darf. Ganz entspannt, ohne sich irgendwelche stressigen Gedanken machen zu müssen, ob das jetzt wirklich O.K. ist. Das ist einfach großartig - und in unseren Augen ganz bestimmt nicht selbstverständlich!!!

2. Dass man direkt vom Parkplatz aus nackt loswandern kann und sich nicht erst unterwegs ausziehen muss (und somit nicht viel mitschleppen muss).

3. Dass man - ohne besonders abgehärtet zu sein - die Strecke großteils barfuß gehen kann.

4. Dass es breite Wege gibt und zwischendurch auch mal den weiten Blick über eine Wiese, dadurch kommt gar nicht erst das Gefühl auf, man wäre irgendwie „heimlich“ unterwegs. Deswegen fanden wir es auch gut, dass andere, offizielle Wander- und Reitwege kreuzen. Bei uns entstand das Gefühl „jeder wie er es mag“ - bei gegenseitiger Toleranz, ob nackt oder angezogen.

Uns hat es insgesamt super gut gefallen - vielen, vielen Dank an all diejenigen, die das Nacktwandern in Undeloh ermöglicht haben. Wir würden uns freuen, wenn diese tolle, offizielle Möglichkeit, nackt draussen zu sein, möglichst lange erhalten bleibt. Für ganz normale Menschen wie uns, die ohne jeden Dogmatismus nur ab und zu mal nackt wandern oder nackt spazieren gehen möchten.

Ute + Stefan

Manuel, 2015/06/30 23:09

Hallo, bin aus der Nähe von Bremen und wollte kommende Woche gerne mal in Undeloh wandern. War noch nie dort, wer hätte Lust mitzukommen? Bin 35 Jahre, gerne Antwort auch per e-mail.

Viele Grüße Manuel

Guter, 2015/06/07 23:18

Hallo zusammen, bin morgen, Mo., 08. Juni ab ca.12.00 auf dem Parkplatz Start Nacktwanderweg. Bin 40 Jahre, welche ältere 60+ haben Lust den Weg zusammen zu gehen und die Sonne zu genießen? Gerne auch Anfragen. Bis denn. Guter

Berthold, 2014/12/21 14:30

Hallo würde mal gerne mit gehen mache auch im Sommer nackt laufen oder wandern zu 2 Zeit währe doch schöner. Und eine Unterhaltung

hardy, 2014/07/24 17:44

Spontane Wanderung am 23.07.2014

Ausgerüstet mit billigem Smartphone und der App Maverick und den KML Daten die hier zu finden sind. Anfahrt von Hamburg, das Navi ist mal wieder blöd und rechnet mir einen Weg über Buchholz aus.

Den Parkplatz zu finden ist kein Problem, dieser ist recht klein, ich schätze bis zu 20 PKW könnte man darauf unterbringen, aber mit Mühe. Ablegen der Klamotten am Fahrzeug, verbleibende Ausrüstung ist Sonnenbrille, Smartphone und Autoschlüssel, die Wasserflasche bleibt da weil ich eigentlich nur mal antesten will. Ich bin dann aber doch die ganze Schleife gegangen, 0,5 Liter Wasser wären nicht verkehrt gewesen, es ging aber auch so.

Nackt wandern ist für mich nackt, ohne Rucksack, ohne Stiefel und Socken. Ich brauche nicht die Hose weglassen und habe ansonsten doch die volle Ausrüstung dabei, aber das mag jeder für sich entscheiden.

Die Temperatur ist angenehm, es macht Freude mal so richtig legal nackt durch den Wald zu gehen.

Ich gehe stramm nach Süden und dadurch gegen den Uhrzeiger den ganzen Weg in etwas über 2 Stunden.

Ich sehe kein Stück Wild, gelegentlich belästigen mich dicke Insekten, ich trage keine Chemie auf der Haut, vermutlich ein Fehler.

Ich treffe 5 nackte Männer zu Fuß und einen vermutlich bekleideten in einem Auto mit Anhänger.

Ab 5 km bemerke ich ein Wundscheuern zwischen den Oberschenkeln, das sind für mich bisher unbekannte Probleme.

Ich kann keinen einzigen Markierungsstein entdecken, mit einer Karte aus Papier hätte ich mich vermutlich verlaufen. Das kleine Telefon leitet mich dagegen sehr zuverlässig.

Die Infotafel am Parkplatz ist wütig besprüht, der Sprayer scheint aber wenig Geschick im Umgang mit der Sprühdose zu haben, soll das heißen „older Nackt Geh Heim“ ? Auch die typischen Glassplitter einer eingeschlagenen Autoscheibe auf dem Boden des Parkplatzes machen keinen netten Eindruck.

Ich kann keinen Hinweis auf einen Naturistenweg erkennen, aber das Problem ist bekannt und wird wohl bestehen bleiben.

Wenn ich und auch andere ohne Kleidung durch den Wald gehen, richtet das jedenfalls keinen Schaden an, ich kann einfach nicht verstehen, wieso das Feindseligkeit auslöst.

Ich empfinde den Naturistenweg bei Undeloh als sportlich, es sind 10 km die gegangen sein wollen, insbesondere ohne Schuhe. Leider gibt es keine besonderen optischen Höhepunkte, es ist eben Wald, mal mehr, mal weniger Dicht. Trotzdem will ich wiederkommen.

felix1, 2013/08/15 18:58

Waren heute im Süsing wandern. Es ist ein sehr schönes Gebiet, fast menschenleer. Leider haben wir den Teich nicht gefunden. Aber wir kommen bestimmt wieder.

stringfan, 2013/09/01 15:05

Hallo, ich bin am Freitag 20.September und am Sonntag 22.September 2013 in der Nähe Süsingen. Hat da jemand Lust an einer gemeinsamen nackten Wanderung durch das Waldgebiet. Ich würde mich freuen wenn ich nicht allein wandern muß. Bitte Meldet euch unter meiner e mail Adresse oder hier. Vielleicht finden wir ja auch den besagten See.

felix1, 2013/08/09 09:25

Hallo, nächste Woche wollen meine Freundin und ich, nachdem wir vor kurzem den Naturistenweg gewandert sind, im Süsing nackt wandern. In der Mitte sieht man in Google einen kleinen See. Kann man dort baden? Wird der Radwanderweg, der durch den Süsing geht, viel (von Angezogenen) befahren? Viele Grüße

Dieter, 2013/08/09 10:18

Man soll dort Baden können, uns sah das Wasser letztens aber zu moorig aus. Der beste Zugang ist an der Nordseite, auf userer Karte ist da ein kurzer roter Strich. Auf dem Radwanderweg ist nicht viel los, nach unseren bisherigen Erfahrungen schätze ich 2 angezogene Radfahrer pro Stunde.

Olli, 2013/08/08 17:34

Hallo liebe Leute,

der Ansatz ist ja ganz nett - aber kein Vergleich mit dem Süsing! War zweimal in Undeloh gewesen … joahhh … kann man machen, muss man aber nicht. Ein bischen durch den Wald tapsen, rechts und links Büsche - aber JEDE MENGE MÜCKEN und hartnäckigste PFERDEBREMSEN. Keine Heideflächen. Und zack, ist man schon wieder zurück.

Dagegen Süsing: Riesiges Gebiet, große Vielfalt, NACKTE MENSCHEN willkommen. Man kann wählen, alleine wandern (Süsing ist riesig!) oder in Gruppen. SÜSING, lieber Dieter, ist mal richtig großes Tennis! Vielen Dank an Dich für diese Entdeckung! Bin jetzt regelmäßig im Süsing und hoffe auf viele nackte Mitwanderer :-)

Liebe nackte Grüsse Olli

Dieter, 2013/08/09 10:11

Hallo Olli,

da musst Du Dich bei Alexus bedanken, durch ihn sind wir auf die Idee gekommen http://www.fkk-freun.de/viewtopic.php?p=168986#168986

Rüdiger, 2013/08/20 21:32

Hallo Olli,

bin schon sehr oft den Undeloher Naturistenweg mit Freunden aber auch sehr oft alleine gewandert, ich fand es bislang immer super, ausser den Mücken und Zecken, aber dafür gibt es ja Mittel.

Im Süsing wäre ich gerne auch mit den HH Nacktivisten mitgewandert, aber es passte leider zeitlich nicht.

Sag mal bescheid, wenn du wieder eine Wandertour startest…..ich komme aus dem Uelzener Raum…vielleicht können wir dann gemeinsam eine Tour starten….LG Rüdiger

Rolf, 2013/07/16 16:56

Hallo Dieter, ich habe heute euren Weg, bei meiner ersten Wanderung in der Lüneburger Heide ausprobiert und bin sehr zufrieden. Eine schöne Runde durch den Wald, teils im Schatten, teils in der Sonne bringt er schöne Abwechslung. Und mit der großen Flasche Mückenex ging es super, nur eine Mücke kam durch. Ich war mir am Parkplatz unsicher ob ich den richtigen Platz gefunden habe. Hier währe ein Schild tatsächlich hilfreich. Im Wald selber bin ich mit eurer Karte gut zurecht gekommen, bin allerdings auch öfter mit TOP Karten unterwegs. Schade ist nur das der Quellenteil jetzt nicht mehr möglich ist. Ich drücke euch die Daumen das die Ordnungsmacht mit Einsicht gesegnet wird und die Strecke bald wieder dabei sein kann. Ich komme auf jeden Fall wieder und werde auch Werbung für euren Weg machen. Rolf

Dieter, 2013/07/16 19:48

Hallo Rolf,

die Strecke zur Sevequelle ist nicht an der „Ordnungsmacht“ gescheitert, sondern daran, dass diese Heidefläche Privatgelände ist. Die „Ordnungsmacht“ hat nix dagegen, wenn man da rumläuft, nur der Besitzer und sein Jagdpächter.

AndiAugsburg, 2013/07/12 22:37

Am Donnerstag, 11.07. war ich auf dem Naturistenweg bei Undeloh unterwegs. Hatte jedoch nicht bemerkt, daß mein Handy, auf dem Parkplatz, wohl aus dem Auto gefallen war. Bei meiner Rückkehr befand sich mein Handy dann unter dem Scheibenwischer eingeklemmt.

Vielen Dank dem ehrlichen Finder, das hat hat mir viel Ärger erspart. Ich hoffe das Er oder Sie hier die Zeilen liest.

Viele Grüße aus Augsburg (Das Auto mit MG-….)

Andi

felix1, 2013/05/15 12:22

Hallo, Euer Weg geht ja nun in die 2. Saison. Gibt es Neuigkeiten in Sachen Beschilderung? Zumindest am Parkplatz wäre ein „offizieller“ Hinweis auf den Naturistenweg nicht schlecht.

Dieter, 2013/05/15 18:06

Nein, leider nicht. Das Naturschutzamt erlaubt immer noch nicht, das der Weg markiert wird oder das ein Schild am Parkplatz aufgestellt wird.

Dieter, 2013/05/10 19:57

Ich habe das Gästebuch mal wieder eingeschaltet. Bitte nur qualizfierte, zum Thema passende Beiträge schreiben.

Dieses Gästebuch ist moderiert, Unfug wird umgehend gelöscht.

In der Hoffnung auf viele Sinnvolle Beiträge,

Dieter

Gelärter, 2013/05/12 14:13

Hallo Dieter,

prima Idee! Dann fang' doch schon mal bei Dir an und schreibe korrekt!

'Sinnvolle Beiträge' … Wie schreibst Du 'sinnvoll' ?

Schreib' doch einfach richtig und gut is.

vollkommen nackte Grüße Harry G.

MöchteIchNichtSagen, 2012/07/09 12:19

Hallo, vor ca. 2 Wochen war ich auf dem Weg. Ein Mann,nackt, mit Fahrrad - das Fahrrad hatte auf dem Gepäckträger Fahrradtaschen, machte nachdem ich, nackt, vorbeigegangen war, also ein Stückchen weiter, Fotos in meine Richtung. Das war extrem unangenehm. Würde sagen der Mann ist zwischen 45 und 55 Jahren alt und relativ groß, und eher schlank. Wollte das einfach an dieser Stelle loswerden. Schauen ist ja o.k. aber fotografieren ist nicht o.k. Beste Grüße

thomas, 2012/06/27 15:19

Hallo, bin heute von wehlen aus die südlichste Route mit dem Fahrrad gefahren. Das ist eine sehr schöne Strecke, aber nur für fußgänger oder Mountainbiker geeignet. Mein Normalotourenrad ist mehrfach im Sand versunken. War trotzdem schön!

Tobias, 2012/07/02 13:28

Bin gestern durch Zufall in der Nähe gewesen und habe auch gleich mal die Chance genutzt mein Rad durch den Wald zu scheuchen. In der Tat eher eine Offroad-Strecke als gemütliches Waldradeln, dennoch hat es Spaß gemacht. :-)

Unterwegs mindestens zwei Dutzend Wanderern begegnet, wovon ich später gehört habe, dass das ein Forumstreffen war. Zwischendurch und am Ende noch zwei nette Unterhaltungen mit einem Walker und Jogger gehabt.

Ich komme sicherlich mal wieder, dann vielleicht auch nur zum Laufen, ohne Rad. Das Schönste war die Fahrt durch die Heide, wobei da jemand ein selbstentworfenes 'Schild' mit der Aufschrift 'verbotener Weg' erstellt hat. Das hat soviel Gewichtung, als wenn ich am Parkplatz 'Märchenwald' auf einen Zettel schreibe und aufhänge, daher denke ich nicht, dass es was Offizielles ist.

Hoffe, das findet alles noch auf positive(re)n Anklang!

Juergen, 2012/06/27 06:38

Hallo Nacktwanderfreunde,

Warum ist denn plötzlich das Gästebuch nicht mehr verlinkt?:-(:-(

Gruß Jürgen

Dieter, 2012/07/06 19:10

Weil hier ständig irgendwelche Spinner dummes Zeug schreiben, und weil die Gegner des Weges das lesen und sich beschweren

Dieter (Projektgruppe Naturistenweg Undeloh), 2012/06/24 21:25

Irgend ein Witzbold schreibt hier und bei www.fkk-freun.de ständig Einladungen zu einem nackten Frühstück. Bitte ignorieren ! Sobald wir das sehen, wird das eh´ gelöscht.

Tobias, 2012/06/19 12:00

Wow, das klingt ja toll…ein „eigener“ Wanderweg. :-)

Da ich eher mit dem Rad unterwegs bin, würde ich lieber strampeln als laufen - auch wenn der Spaß dann recht schnell vorbei sein wird aufgrund der wenigen Kilometer. Wie sind denn bislang eure Erfahrungen? Sind die Wege so schön eben wie auf dem Beispielfoto (Titelseite)? Oder nur ein „Behelf“, so dass man nicht um eine fußläufige Erfahrung rumkommen wird?

Jetzt muss nur noch die Sonne scheinen. :-)

nudewatch, 2012/06/19 15:12

mit dem fahrrad rumfahren ist super! da kannst du rehe und hirsche sehen ohne ende! du solltest vielleicht etwas „lauter“ fahren, damit du nicht von sonem tier überrascht wirst ;-)

Tobias, 2012/06/21 12:05

Danke schön! Aber ich muss mal doof fragen: Wieviel kann man denn effektiv fahren? Klar, 16 km Wanderwege, aber sind die im Grunde alle befahrbar? Oder geht es irgendwann soweit über Stock und Stein, dass ich ein Mountain Bike brauche?

Stelle ich mir aber schon schön vor, so nackig bei tollem Wetter da herumzucruisen. ^_^

Dieter, 2012/06/22 00:38

@nudewatch : Kannst Du bitte mal die blödsinnigen Kommentare über das erschrecken der Rehe sein lassen ?!

@Tobias : 98% der Strecke sind für normale Räder geeignet, der Rest ist etwas sandig, da musst Du eventuell mal ein paar Meter schieben.

Dieter (dieter_gli) von der Projektgruppe Naturistenweg Undeloh

ern , 2012/06/24 13:21

Hey Tobias,

will demnächst auch mal mit dem Fahrrad die Strecke abfahren, gelaufen bin ich schon zweimal die eine Seite Richtung Undeloh. Vielleicht können wir ja gemeinsam losfahren.

Tobias, 2012/06/26 15:44

@ern Das sollte sich einrichten lassen. Vielleicht melden sich ja noch ein paar Radelinteressenten mehr!? :)

Nacktjogger, 2012/06/16 11:51

Sehe ich das Richtig das auf dem neuesten Hinweisschild die Seevequelle nicht mehr zum Naturistenweg zählt? Wenn da was geändert wurde fehlt noch ein Hinweis im Text. Es schaut sich ja nicht Jeder hier die neueste Karte an und die Karte am Parkplatz kann auch schon mal fehlen.

Nacktjogger, 2012/06/14 15:48

Hat noch Jemand vor sofern das Wetter mitspielt am kommenden Wochenende (16/17.) eine kleine Wanderung zu unternehmen? Ich hatte für mich den Samstag Nachmittag eingeplant.

Adam, 2012/06/14 11:32

Lieber Moderator, danke, dass Du den Kommentar über das Wild rausgenommen hast. Das war ja völlig daneben, was der über Wildbeobachtung schrieb! Gut, dass hier einer aufpasst!

Wenn wir den Weg weiter benutzen wollen, müssen wir UNBEDINGT das Wild schonen. Da laufen eh' genug rum, die müssen wir nicht aufscheuchen. Beachtet unbedingt den Naturschutz! Wilde Wildsäue reichen aus!

Es grüßt Euch Adam

Ewald, 2012/06/14 13:51

hallo adam, was du schreibst, kann ich nur unterstützen. der gelöschte text zeigt ja nur, wie unüberlegt manche handeln. ich selber beoachte auch sehr gerne das wild - bin aber kein jäger, da ich auch etwas gegen jäger habe. warum schießen die zum beispiel hirsche tot? wohl doch nur wegen der trophäen. - auf dem nacktweg gibt es reichlich wild und das soll auch so bleiben :-) gruss ewald

nudewatch, 2012/06/19 15:10

ich weiß gar nicht, was ihr habt. mein text über die wildtiere war nicht böse. der moderator weiß wohl auch nix über wildtiere. die laufen in undeloh rum - und wenn man ankommt, laufen die halt wech. na und? ist doch lustig. und es ist einfach schön - besonders gegen abend nach 17 uhr ist es wunderbar auf wildbeobachtung zu gehen :-)

Michael, 2012/06/14 10:29

Aus gegebenem Anlass möchte ich darauf hinweisen, dass hier nur qualifizierte Beiträge zugelassen werden!

Michael

Projektgruppe Naturistenweg Undeloh

Udo, 2012/06/13 13:38

Hallo David. Haben sie gesagt ob sie noch mal wiederkommen und vor allen Dinden WANN?(grins) Udo

David, 2012/06/13 01:25

Hallo, mir ist gestern eine Gruppe von ca. 35 Fetter Textunbekleideten Frauen begegnet.Sie sagten mir auf Nachfrage, das sie dies im Rahmen eines Motivationskurses (bekannter Hersteller für praktische Haushaltswaren aus Plastik) ihrer Firma absolvieren. Sonst war der Weg sehr schön. David

Nacktjogger, 2012/06/13 12:18

Hatten wir Gestern den 1. April?

Alexus, 2012/06/13 17:56

Ich finde es sehr positiv, dass dieser neue Naturistenweg positiv angenommen wird. Zeigt das doch, dass eine Nachfrage bestand und so ein Weg für Naturisten fehlte. Insgeheim läuft doch jeder (fast jeder) gern mal nackt in den Wald. Bisher gab es keine offizielle Erlaubnis dafür. Dieser Weg bricht nun Dämme. Es scheint sich herumzusprechen. Dass nun sogar eine 35köpfige Frauengruppe unterwegs war, finde ich super. Ich wünschte mir, es würden noch mehr Naturistenwege eingerichtet.

Alex

Thomas, 2012/06/11 19:32

Hallo,

ich freue mich sehr, daß es so einen Weg gibt, ich werde demnächst mal mit dem Fahrrad hinfahren. Wenn es glückt, stelle ich ein paar Fotos zur Verfügung.

Aber ist es nicht so, daß das Nacktsein an sich nicht strafbar ist, da es nicht automatisch eine Erregung öffentlichen Ärgernisses darstellt? Demanch wäre es also nicht sooo schlimm, wenn man den richtigen Weg mal verpaßt? Stimmt das so? Hab mich in der Heide nämlich auch schon angezogen mal ziemlich verfranst.

Was mich an diesem Gästebuch bedrückt ist, daß in einigen Kommentaren zu der Problematik mit muslimischen Kindern eine sehr bedenkliche Fremden - bzw. Muslimfeindschaft ausgedrückt wird.

Natürlich nicht nur, aber besonders wir Nacktfreunde sollten Toleranz vordenken und vorleben, verlangen wir sie doch auch von unseren Mitmenschen.

Und deshalb sollten wir uns auch hüten, solchen Medien wie der Bild oder den „nachrichten“ auf sat1 oder RTL den Mund zu reden. Mit Stammtischparolen und Pauschalverurteilungen machen wir unsere Gesellschaft sicher nicht besser.

Vielleicht sollten die Moderatoren dieses Forums mal ein wenig aufräumen, denn ich möchte als Nackter auch nicht in der arischen Naturistentradition der Nazis gesehen werden.

Nacktjogger, 2012/06/11 21:06

Der einzige Beitrag der Entsorgt werden sollte ist dieser Nazi-Vergleich. Wo bitte wurde hier was von Muslimfeindlichkeit geschrieben. Es wurde nur deutlich geschrieben das Gäste in einem Land sich dem Land und dessen Gebräuchen anzupassen haben und nicht umgekehrt. Und wie Muslimische Schüler deutsche Mitschüler behandeln ist nicht aus SAt1 oder der Bild, das sind Berichte von Eltern die ich persönlich kenne.

Zur Toleranz die wir Nackten zeigen siehe bitte auch den Beitrag von Holger und Tina Heute.

So Moderator, jetzt bitte diese Nazi-Beschimpfung entfernen, danach kann dieser dann überflüssige Beitrag auch wieder weg.

Michael, 2012/06/11 21:48

Ich denke nicht, dass hier was entfernt werden sollte.

Viele Leute haben viele Meinungen. So ist das nunmal in einer Demokratie.

Aber die Meinung Einzelner ist natürlich nicht repräsentativ.

Die „arische Naturistentradition“ halte ich allerdings für ziemlich weit hergeholt,

ebenso wie auch der Zusammenhang mit dem Hexentanzplatz in dem Artikel in den Harburger Anzeigen und Nachrichten am 2.6.12.

Wir sollten hier ein wenig mehr Toleranz gegenüber Andersdenkenden zeigen.

Das hat noch niemandem geschadet.

Michael

Projektgruppe Naturistenweg Undeloh

thomas, 2012/06/12 15:45

Lieber Nacktjogger, ich habe niemanden als Nazi beschimpft, auch Dich nicht! - sondern auf die Gefahr hinweisen wollen, daß bei solch unreflektierten Angriffen auf anders Glaubende und auf Menschen, die auf das soziale Netz angewiesen sind, uns allen dieser Vorwurf pauschal unterstellt werden kann. Dieses Gästebuch wird ganz sicher auch intensiv von Gegnern des Nacktwanderwegs und Presseleuten gelesen. Und da ist es mehr als unglücklich, so wie Du zu argumentieren. Sicher hat sich der größte Teil der Kinder, die hier angesprochen sind, weder ausgesucht, in Deutschland, der Türkei oder sonstwo zur Welt zu kommen, noch ist es ihre Wille, als Kinder Muslimischer, Jüdischer, Evangelischer oder Katholischer Eltern geboren worden zu sein. Und sie sind auch nicht dafür verantwortlich, daß wir uns auf weit abseitige Wanderwege und in FKK-Zonen zurückziehen müssen. Dafür sind wohl eher gute deutsche Steuerzahler verantwortlich. Und deshalb hätte ich kein Problem, einen Bogen zu gehen, wenn ich auf eine Kindergruppe stoßen würde. Man muß so ein Projekt wie dieses doch nicht zusätzlich in die Schußlinie bringen?!

Nacktjogger, 2012/06/12 18:52

Thomas, nur als kurze Antwort. Ich habe nicht als Erster „Kindern aus muslimischer und streng christlicher Tradition“ als Grund gegen den jetzigen Weg vorgeschoben. Hätte Calluna am 08.06. das nicht in seinem Beitrag so hervorgehoben, es wären hier bestimmt viele Folgepostings unterblieben. Hätte er nur Kinder geschrieben, wäre das ganze Thema so nicht hochgekocht.

Und dann lies mal den letzten Abschnitt in meinen Beitrag vom 2012/06/08 21:23. Nach „Aber zum Schluß mal zur Quelle“. Soviel zur vorgelebten Toleranz.

holger & tina, 2012/06/11 10:13

wo leben wir!?

etwa immer noch in einer verklemmten, prüden gesellschaft!? verbringe seit über 40 jahren die freizeit u a auch mit fkk; wenn ich die zeit heute zb am fkk-strand st. peter ording erlebe…….. da sind 2/3 badende in textil aufzufinden, weil der strand dort schön leer ist;

da dürfen sich die nackten nicht beschweren, weil der stand für alle da sein soll……

fazit;

es sollte mehr toleranz für naturdenkende gegeben werden, auch wenn man einer anderen glaubensrichtung angehört…..dann sollte man diesen bereich meinden ( auch kinder ) wenn es störend sein sollte!

finden die idee gut und werde mit meiner frau auch den naturpfad erkunden, falls er nicht wieder abgeschafft wird bis dahin….

Harald , 2012/06/09 16:29

ich denke,die die Probleme mit Nackten haben,sind nicht die Kinder ,sondern nur die Erwachsenen.Diejenigen,die böses mit Kindern im Schilde führen,laufen nicht nackt durch den Wald ,sondern angezogen… Wenn irgendwo eine Schlägerei oder Überfall oder sonstwas passiert,guckt fast jeder schnell weg. Aber wenn ein paar harmlose unbekleidet die Natur geniessen möchten,da guckt komischerweise jeder hin und regt sich drüber auf…merkwürdig. Der moderne Mensch soll doch tolerant sein,also dann aber auch bitte FKK-Freunden gegenüber! Ich bin vor kurzem den Weg gelaufen ,bewusst unter der Woche ,damit ich niemandem begegne,hat gut geklappt,in 6 Stunden bin ich nur toleranten Tieren begegnet.

Nacktjogger, 2012/06/09 17:04

Harald, und auch zu Udo von 2012/06/09 01:39

Ihr habt ja so recht. Muslemische Kinder?? Wenn ich so mitbekomme das diese Muslemischen Jungen unsere Mädchen in der Schule als deutsche Huren beschimpfen und als Freiwild betrachten, ihre Männlichen deutschen Mitschüler als deutsche Schweine beschimpfen aber wehe ein deutscher Schüler schaut ihre Mädchen mal etwas genauer an, dann kann er Froh sein wenn er nur zusammengeschlagen wird. Die haben und nutzen auch Messer. Wenn Nachrichten oder Zeitungen was über Überfälle in Bahnhöfen bringen haben seltsamer Weise die Täter überwiegend Muslemisch klingende Namen, und ihren Lebensunterhalt betreiben sie von meinen Steuergeldern = Harz IV. Und auf solche Kinder soll ich als braver deutscher Steuerzahler Rücksicht nehmen? Sie leben in unserem Land, von unserem Sozialen Netz, also von meinem Geld, ich habe sie nicht eingeladen, sie sind einfach gekommen, und darauf sollen wir auch noch Rücksicht nehmen??

Wer bitte nimmt denn auf uns harmlose Nacktwanderer (sofern wir nicht jung, hübsch und weiblich sind) Rücksich? Wer Toleriert uns brave Steuerzahler denn?

Genau aus diesem Grund kommt mir immer die Galle hoch wenn ich immer Rücksicht auf arme unschuldige muslemische Kinder nehmen soll.

Sorry, das war jetzt zwar sehr OT, aber zur Besänftigung. Ich kenne auch nette intigrierte Ausländer. Die habe ich nicht gemeint. Deren Kinder gehen auch nicht am FKK-Strand spannen. Die gehen dort erst garnicht hin.

Udo, 2012/06/09 01:39

Ich muß sagen manchmal fühle ich um 80 Jahre zurückversetzt. Damals mussten sich nacktbegeisterte Menschen in durch Schilder gekennzeichnete und abgeschlossene Gebiete zurückziehen. Gott sei Dank ist es heute an FKK Gebieten nicht mehr so. Es darf, soviel ich weiß,an jedem öffentlichen See, Strand u.s.w. nackt gebadet werden b.z.w. ist es nicht strafbar. Ich denke auch ob ein Teil der Nacktwanderwege auf irgendwelchen Fernwanderwege liegt oder nicht ist völlig egal.Denn ich dürfte auf allen einsamen Wegen nackt wandern. Da es kein Straftatsbestand ist ,gebe es bestenfalls ein Bußgeld. Wenn überhaupt. Das Verhalten der Nacktwanderer zeigt doch aber ganz klar was sie wollen. In aller Ruhe und ohne Konflickte ganz natürlich die Natur geniessen. Sie lassen sich auf einige wenige Wege beschränken und respektieren damit den Wunsch von ein paar verklemmten, intoleranten und krankhaft denkenden Zeitgenossen. Und warum sollen sie nicht auf einer Seite der Teiche aufhalten.Es würde ja auch nicht stören wenn auf der anderen Teichseite Frauen mit Kopftuch rumlaufen und Männer alle paar Stunden gen Mekka beten. Und streng christliche Tradition…ist doch fast Pervers!Denn christlich und streng ist doch ein Widerspruch. Was muß das für ein Gott sein der die Krönung seiner Schöpfung hinter Textilien verstecken muß! Kann ja nicht doll gewesen sein!!!

Traditionelles Ziel der Kindergruppen oder der Herberge? Die Herbergseltern können sich doch ein Ausweich - Start oder Ziel suchen. Und dann überlassen sie es den Gruppenleitern wo sie hin wollen.Denn es gibt auch Kinder und Jugendlichen die gesund, tolerant und aufgeklärt erzogen sind.

Nein, Danke müssten die Kritiker sagen. Danke, liebe Nacktwanderer das Ihr so rücksichts- und respektvoll mit uns umgeht. Udo

Alexus, 2012/06/09 08:40

Guten Morgen Udo, Du sprichst mir aus der Seele. Ich hatte vor, heute morgen eine entsprechende Antwort zu dem Bericht von Calluna zu schreiben. Da Du mir aber zuvor gekommen bist, brauche ich das nicht mehr. Du hast exakt das gesagt, was ich empfinde, 100 Prozent. Genau so ist es. Vielleicht treffen wir uns am Sonntag auf dem Naturistenpfad.

Viele Grüsse

Alexus

Nacktjogger, 2012/06/09 10:20

Udo, wie ich schon Unten schrieb, Kinder werden immer dann als Argument vorgeschoben wenn die Gegner von Nackten die argumente ausgehen. Ich hab auf meinen vielen Naktwanderungen oder Fahradtouren häufiger Bekleidete getroffen. Außer denen die nur zur Seite schauten, Grimmig Blickten, freundlich Grüßten, gab es auch viele die ein Gespräch suchten. Bei allen Argumenten gegen das Nacktwandern in freier Natur fern jeder Siedlung kam dann immer das Argument es könnten ja Kinder kommen. Krassestes Beispiel, sehr einsames Waldgebiet fern von Jeder Straße oder Ortschaft, beginnende Dämmerung, aber auch dort wurden Kinder vorgeschoben. Liebe Eltern, laßt ihr eure Kinder allein Abends fern von zu Hause rumlaufen? Seltsamer Weise hatten wenn ich mal Nachfragte viele keine eigenen Kinder. Noch ein Beispiel. Eine Joggerin die mich bei uns am Kanal mal überholte als ich dor nackt spazierte. Sie hätte kein Problem mit mir, aber sie hätte hier schon mal Kinder gesehen. Das kommt mir vor wie die angeblichen Naturschützer die Bauprojekte im öffentlichen Interesse Jahrelang durch Einsprüche blockieren nur weil in dem Gebiet mal ein selter Vogel gebrütet hatte. Den Vogel hatte noch Niemand gesehen, nur ein altes ei gefunden.

Allerdings kann ich auch Michael verstehen. Es war schwer genug bei dieser Einstellung der Mitmenschen die Genemigung für so einen Weg zu bekommen. Nun soll er auch bestehen bleiben. Wir Nackten sind ja sehr Tolerant. Und der Weg ist schon so ausgesucht das ich selbst bei schönen Wetter Pfingsten kaum auf Leute traf. Bei uns am Kanal ist an solchen Tagen mehr los als beim Flohmarkt in einer Fußgängerzone. Allerdings ist es leider so das wenn es für Irgendetwas Gegner gibt diese sehr Fanatisch werden, sich eine Gefolgschaft suchen und auch oft und Laut argumentieren. Die Befürworter sind meist Still. Leider.

Calluna, 2012/06/08 13:38

Das Problem, dass sich bei diesem Weg stellt, ist, dass der Weg kein z.B. durch Schilder gekennzeichnetes geschlossenes Gebiet ist. So kann niemand, der es möchte, das Gebiet meiden, wie es z.B. an den Badestränden möglich ist. Zudem verläuft der Weg z.T. auf dem internationalen Fernwanderweg Nr. 1 und steuert zum anderen einen Ort von öffentlichen Interesse an: Die Seevequellteiche. Die Seevequellteiche sind als Ausflugsziel öffentlich ausgeschildert und sind dass traditionelle Ziel der Kindergruppen (oft mit größeren Anteilen von Kindern aus muslimischer und streng christlicher Tradition) der Jugendherberge und End-/Startpunkt des Seeveradwanderweges. Die Kindergruppen sind so nun von ihrem traditionellen Wanderziel verbannt. Und dass viele hundert Kinder nun von wenigen verdrängt werden kann ja wohl gesellschaftlich nicht gewollt sein und ist unfair.

Karin , 2012/06/08 14:10

Fetter TextIst es denn nicht möglich die Route noch ein wenig zu verlegen. Mit den Kindern hast du vollkommen recht!

Karin

Nacktjogger, 2012/06/08 21:23

Ich habe eigentlich schon drauf gewartet daß, das Thema Kinder irgendwann vorgeschoben wird.

Das Beispiel zwar etwas OT aber…:

Bei mir in der Nähe gibt es einen Badesee mit kleinem durch teilweise durch Büsche abgedeckten Bereich an dem FKK toleriert wird. Besser die FKK-ler tolerieren wenn dort auch mal Angezogene baden. In der Nähe dieses Bereiches sind überwiegend in den Schulferien auch Jugendferienlager mit Kindern zwischen Schätzungsweise 10 - 16 Jahren. Die Kinder könnten natürlich auch Links oder Rechts von dem kleinen Nacktbadebereich ins Wasser zum Baden. Aber nein, genau bei uns Nackten gehen sie natürlich wie Heute üblich fast voll bekleidet ins Wasser. Ich denke nicht das die daran im Laufe der Jahre Schaden genommen haben. Auch die Betreuer der Kinder haben da nie etwas unternommen.

Jetzt zwar Äußerst OT aber.

Ich bin nun bestimmt kein Rassist, aber warum sollte auf Muslime, ob Kinder oder Erwachsen Rücksicht genommen werden. Sie leben freiwillig in Deutschland, also sollten sie sich den Sitten und Gebräuchen hier in Deutschland anpassen. Und nicht Wir Umgekehrt. Ich denke in Muslemischen Ländern wird auch von Touristen und Gästen erwartet das sie sich den dortigen Sitten und Gebräuchen anpassen. Wenn ich da so aktuelle Nachrichten betrachte sind Muslime der sehr Untolerant. Das war jetzt sehr Vorsichtig ausgedrückt.

Was bitte ist streng christlicher Tradition. Dürfen die nicht Nackt sein?

Aber zum Schluß mal zur Quelle.

Es führen Wege von zwei Seiten zur Quelle. Der Naturistenpfad nutzt nur einen. Und ich denke wenn die Kinder nur auf dem anderen Wege zur Quelle kommen sind wir Nackten doch bestimmt so Tolerant die Quelle zu verlassen wenn einer der Erwachsenen Betreuer einige Minuten eher zur Quelle kommt und Kinder muslimischer und streng christlicher Tradition ankündigt. Also sind die nicht verbannt. Und wie Michael schon schrieb, die Gefahr einer Begegnung an der Quelle ist doch sehr Gering.

Ich stelle das hier einfach mal zur Diskussion.

Alexus, 2012/06/09 08:52

Hallo Nacktjogger, ich stimme mit Dir überein. Wenn man so die abweisenden Kommentare zum Naturistenpfad liest, könnte man meinen, wir Naturisten sind Schweine, schamlos, unanständig und was sonst noch. Ich fass es nicht. Du hast Recht, die Zugezogenen sollten sich uns anpassen, nicht wir den ausländischen Gebräuchen. Ich bin den Muslimen gegenüber tolerant. Von mir aus können sie ihren Schleier tragen, aber muss ich darunter leiden und darf in meinem heimischen Wald nicht so herumlaufen wie ich will ? Noch dazu auf einem für FKK freigegebenen Waldstück ?

Michael, 2012/06/08 14:44

Voraussichtlich wird in den kommenden 1-2 Wochen das Thema Seevequelle bezüglich Kindergruppen mit allen Beteiligten diskutiert werden.

Da die Kindergruppen mutmaßlich nur von Montag bis Freitag und auch nur bis max. 17 Uhr an der Seevequelle sein werden, ist die Gefahr der Konfrontation gesellschäftlicher Gegesätze sehr gering.

Aber es besteht natürlich Diskussionsbedarf, dem wir gerne nachkommen.

Michael
Projektgruppe Naturistenweg Undeloh

Nacktjogger, 2012/06/09 12:05

Michael, ich sage es mal so. Wenn der Naturistenpfad wieder so beschränkt werden sollte das absolut keine Gefahr besteht versehentlich Bekleideten zu begegnen, dann hat der seinen Zweck verfehlt. Das kann man auch auf großzügigen eingezäuhnten FKK-Geländen. Ich denke so ein Weg ist zum freien unbeschwerten und beschwerdefreien Wandern gedacht. Auch weiterhin für Bekleidete (Sagt auch das Hinweisschild am Parkplatz). Wir wollen Den Bekleideten ja nichts wegnehmen. Wir Nackten sind ja tolerant und akzeptieren die Bekleideten. Auch die Spanner und Gaffer. Und die paar Bekleideten die uns auf diesen Weg nicht akzeptieren, gut denen nehmen wir halt was weg, sollen Sie halt andere Wege nehmen. Aber die haben ja noch genug andere Wege, wir nicht.

Grundsatzfrage: Hätte es soviel Aufregung gegeben wenn dort nur nackte Frauen wandern würden?

Hans , 2012/06/07 14:26

Hi, Karin schön dass ihr nicht so prüde seid, wie in manchen Landstrichen in der weiter südlichen Republik. Demnächst ruf ich mal bei dir an, weil wir mit einem befreundeten Ehepaar und zwei Kindern ein passendes Domizil suchen. Wie ist euer Haus ausgestattet? Kann man den Kindern bei euch was bieten? Liebe Grüße

Hans

Karin, 2012/06/07 21:00

Hallo Hans,

das „Huus ton witten Barg“ liegt auf einem 4 ha großen Wald- und Wiesengrundstück in Wesel, einem Ortsteil von Undeloh. Hinter dem Zaun an der Grundstücksgrenze beginnt das Naturschutzgebiet der Lüneburger Heide, von hier aus ist es nur ein kurzer Weg zum Naturistenwanderweg. Kühle Waldwege, frische Wiesen und ein Karpfenteich laden zur Entspannung ein. Auch zum Spielen bietet dieses Grundstück viele Möglichkeiten. Haus, Terrasse und Teile des Grundstücks sind rollstuhlfreundlich angelegt. Der Kreativität sind kaum Grenzen gesetzt. Wer Ruhe wünscht: Hier ist sie zu finden, denn das Grundstück ist wegen seiner Lage kaum einsehbar.

Das Ferienhaus hat eine Wohnfläche von ca. 140 qm. Im hellen gemütlichen Wohnzimmer mit großer Tür zur Terrasse gibt es Möglichkeiten zum Spielen, Fernsehen, Musikhören, und es hat einen Internet- und Telefonanschluss. In der geräumigen top ausgestatteten Wohnküche vergisst man die Zeit beim Speisen und Klönen. Bei schönem Wetter öffnen Sie einfach die Flügeltüren und verlagern alles nach draußen auf die große Terrasse und genießen den Sonnenuntergang. Falls die Sonne zu sehr brennt, fahren Sie einfach die großen Markisen aus und machen es sich auf den Gartenmöbeln gemütlich. Die zwei Badezimmer sind mit geräumigen Regenduschen bestückt, eines davon mit Badewanne. Die drei Schlafzimmer sind unterschiedlich ausgestattet: Eines mit einem Doppelbett im gemütlichen Landhausstil, eines mit zwei Einzelbetten und das größte, in dem bei Bedarf ein Zustellbett Platz hat, in schlichtem modernen Weiß. Dieses Zimmer ist auch mit TV und DVD ausgestattet.

Waschmaschine und Trockner, Bügeleisen und -brett, Wäscheständer, Wickelaufsatz und Kinderstuhl sind vorhanden.

Wenn Sie eine Woche oder länger buchen, ist der Kühlschrank mit einem Startset bestückt.

Der große Teich ist nicht vom restlichen Grundstück abgetrennt. Eltern haben auf ihre Kinder zu achten.

Pferdeboxen stehen bei Verfügbarkeit in der Nähe bereit.

Das Haus ist gut für 6 Personen geeignet, drei Schlafmöglichkeiten können noch zusätzlich geschaffen werden.

Wenn Sie Fragen haben, rufen Sie mich bitte an: 04404-959045

Ich freue mich auf Sie!

Udo, 2012/06/07 13:38

Hallo Karin, klingt wahnsinnig gut!!! Ich komme aus Bispingen. Wenn du magst würde ich mir dein kleines PARADIES gerne einmal anschauen. Ich würde mir bei der Gelegenheit dann auch den Wanderweg mal anschauen und testen.Mit oder ohne Kleidung.

Gruß an alle Udo

Karin, 2012/06/07 13:44

Gute Idee Udo

04404959045

Udo, 2012/06/07 12:46

Die Aufregung war gestern, 06.06.12 bei FFN. Allerdings hat nicht FFN sich aufgeregt sondern nur berichtet.Aufgeregt haben sich wohl einige Gäste und die Herbergseltern. Es sollen jetzt vom Verkehrsverein Beschwerdezettel zum ausfüllen ausgelegt werden.Allerdings war der Beschluß für den Wanderweg im Gemeinderat ja einstimmig dafür.Ich denke das die BESCHWERDEFÜHRER die gleichen sind die Kinderlärm für Umweltbelastung halten und denke:KIGAS und Behinderteneinrichtungen ja…aber nicht in meiner Nachbarschaft!!

OK erstmal alles. Grüße vom NEUEN Udo

Karin , 2012/06/07 12:37

Moin, moin,

habe ein Ferienhaus in der Nähe vom neuen Naturistenweg entfernt, direkt am Naturschutzgebiet. Ich freue mich schon auf Gäste, die auf dem 4 ha großen, abgelegenen Waldgrundstück ihre Anschauung leben können!!!

Vielleicht bis bald Karin

Udo, 2012/06/06 22:21

Sehr geehrte Damen und Herren,

beim Radio hören bekam ich die Aufregung um Ihren Nacktwanderweg mit. Ich möchte hiermit die Kritik kritisieren.

Kein Mensch regt sich auf wenn er in Timmendorf am Strand spazieren geht und dabei über das FKK Gelänge gehen muß. Muß? Nein, er kann ja einen Bogen um das Gelände machen! Auch haben sich keine Jugendherbergseltern oder andere Leute über das FKK Gelände beschwert.

Ein Nacktwanderweg ist vielleicht ungewöhlich. Da , so wie ich gelesen habe, ja aber WARNSCHILDER aufgestellt sind können die Gäste die Schaden an Seele und Geist befürchten, andere Wegen nutzen oder einen Boden um das gefährliche Gelände machen.

Ich finde Ihren Mut und Entschlußfreudigkeit toll und werde den Wanderweg sicherlich auch nutzen.

mit freundlichen Grüßen

Udo

Nacktjogger, 2012/06/06 23:27

Radio? Aufregung? Welcher Sender un wann?

Waldi, 2012/06/04 13:29

Liebe Mitnackte, ich wollte mal auf das folgende Besondere aufmerksam machen … hat wahrscheinlich noch keiner bemerkt: in diesem Gebiet gibt es jede Menge Wild, Rehe und Hirsche. Ich freue mich schon auf die Zeit ab August und September, wo in Undeloh jede Menge Hirsche und Rehe frei zu sehen sind. Im August - September werde mich zu den bevorzugten Zeiten auf die Lauer legen: so von halb sieben morgens bis ca. zehn und abends am besten nach 18 uhr … das muss super laune machen, diese Tiere in der freien Wildbahn nackt zu beobachten!!! :-)

Euer Waldi - begeisterter nackter Wildbeobachter

Michael, 2012/06/04 18:07

Tiere zu beobachten macht mir auch viel Spaß.

Aber wie bereits geschrieben: Die ausgewiesenen Wege dürfen nicht verlassen werden! Der Naturistenweg liegt komplett im Naturschutzgebiet.

Michael

Michael, 2012/06/04 18:11

Und nochwas: Ein Teil des Gebietes ist an einen Jagd verpachtet. In der Dämmerung sind dort Jäger unterwegs. Bitte meidet diese Zeit, damit die Jäger und das Wild nicht gestört werden!

Michael

Nacktjogger, 2012/06/04 18:48

Ist wohl eher zur Sicherheit für uns, das uns die Jäger nicht mit Wild verwechsel. Wenn die nacktes Fleisch sehen drücken die doch einfach ab. LOL:-D

Michael, 2012/06/05 11:11

Wenn Ihr wollt, dass der Naturistenweg auch noch in den nächsten Jahren bestand hat, dann stört bitte nicht die Jäger.

Das ist in Eurem eigenen Interesse.

Schleicher, 2012/06/03 22:01

Ich war heute auf dem Wanderweg, zu meiner ersten Nacktwanderung. Den Parkplatz gut gefunden. (dank Navi) Das Schild stand da, aber keine Karte mehr auf dem Schild. So und nun? Also erst einmal Textil losgegangen gleich zwei Reitern begegnet, nach kurzer Zeit überholte mich noch ein Radfahrer. Danach habe ich meinen ganzen Mut gefaßt, mich ausgezogen die Sachen im Rucksack verstaut und bin wie die Natur mich schuf weitergegangen. Habe die westliche Route gewählt, Dank Karte läßt sich die Strecke gut finden. Die Wege sind sehr schön und lassen sich gut gehen man fühlt sich hier wirklich wie in „Abrahams Schoß“ Ab dem Zeitpunkt wo ich Nackt war ist mir keine weitere Person mehr bis zum Parkplatz begegnet. Ich werde auf jeden Fall wieder kommen und die restliche Strecke auch noch Nackt zu er wandern denn es hat Spaß gemacht.

Michael, 2012/06/03 18:49

Ich möchte hier nochmal ausdrücklich darauf hinweisen, dass die ausgewiesenen Wege nicht verlassen werden dürfen und das Baden in der Seevequelle nicht gestattet ist. Bitte haltet Euch daran!

Michael

Nacktjogger, 2012/06/01 14:10

Auf dem neuen Schild gibt es in der Nähe der Quelle zwei Steine mit 324. Eine Nummer dürfte Falsch sein. Ich kann das leider in den nächsten Tagen nicht Persönlich überprüfen. Auch das Wetter ist ja nicht gerade berauschen.

Michael, 2012/06/01 15:36

Wie Harald schon am 22.5.12 schrieb, gibt es den Stein mit der Nummer 324 tatsächlich zweimal.

Michael

alex, 2012/06/01 00:43

Fetter TextIch habe gestern den neuen Weg getestet. Bei der Seeve-Quelle habe ich schöne Wiese entdeckt. Habe gedacht, die ist toll zum picknicken. Habe auf dem Rückweg mit dem Fahrrad den Schäfer mit der Herde in der Heide getroffen. Die schöne Wiese liegt auch im Naturschutzgebiet und dient den Schafen als Futterfläche. Barfußlaufen wäre auch nicht ungefährlich. Es gibt jede Menge Kreuzottern. Jedes Jahr werden ca. 30 Schafe gebissen. Einen Hütehund hat er auch schon dadurch verloren. Für mich steht fest. Der Weg ist toll. Den Schäfer zu treffen war aber das absolute Highlight. Habe gar nicht gewusst, dass auch der romantische Schäfer von Bürokratie überrollt wird. Jedenfalls sollten wir den Schafen (Heidschnucken) nicht das Futter streitig machen. Einfach ein toller und lehrreicher Tag.

Harald, 2012/05/31 09:50

Ich werde im Juni auch wieder dorthin fahren.Schilderklau hin oder her,Hauptsache,der Weg ist amtlich genehmigt.Vielleicht ist es ja auch ein Schilderfetischist,hat die ganze Wohnung voll damit.Ich werde nächstes Mal das Schild der Homepage gross ausdrucken und dann gut sichtbar in die Windschutzscheibe legen,auch eine Möglichkeit.Wenn ich dahin fahre,dann möglichst in der Woche,weil ich gar keine Lust habe,mich vor intoleranten angezogenen Mitwanderern zu rechtfertigen,sondern ich möchte einfach nackt die schöne Natur geniessen,mehr nicht.

edwin, 2012/05/30 22:31

War Pfingsten auf dem Wanderweg. So besonders fand ich es nich.Reichlich Nicht-Nackte, die mich ziemlich argwöhnisch begutachtet haben. Macht aba nix: ich bin ja selbstbewusst - und stelle mich eigentlich auch gerne zur Schau. Hoffe auf vile ähnliche. zeigt ecuh!

Alexus, 2012/05/31 13:05

Könnte es sein, dass da auch einige Spanner unterwegs waren, die noch nie einen nackten Menschen gesehen haben ? Denn eigentlich ist diese Gegend sehr abgelegen. Es ist ja nicht die Lüneburger Heide. Also nicht Undeloh oder Wilsede. Vielleicht sind ja doch einige Leute aus der Umgebung aufgeschreckt worden. Was, bei uns ist ein Nacktenpfad eingerichtet worden ? Das muss ich mir ansehen. Und dann klau ich mir gleich das Hinweisschild und hänge es im Wohnzimmer auf.

Waldi, 2012/06/04 16:44

Kurzer Hinweis: Wesel liegt auch in der Lüneburger Heide und im Sommer sind hier auch viele Touristen zu sehen.

Erwin, 2012/05/30 12:30

Bin gestern Nachmittag mal ein Stück den Nacktwanderweg gelaufen und fand es sehr idyllisch. Leider fehlt am Parkplatz (wieder) das Hinweisschild. Ein anderses Pärchen, welches kurz nach mir am Parkplatz ankam, war sich unsicher, ob sie dort richtig sind. Ein oder mehrere Hinweisschilder wären sicher hilfreich, um mehr Leute zum nackt wandern zu bewegen. Nacke Grüße

Alexus, 2012/05/30 18:54

Also, wenn da immer wieder das Hinweisschild fehlt, kann das nur einer aus dem Ort sein. Und zwar einer, dem das Nacktwandern als Teufelswerk gilt, Diese schamlosen Gesellen sollen in der Hölle schmoren, denkt er wohl. Was kann man dagegen machen ? Ich wäre bereit, immer wieder ein Hinweisschild anzubringen, wenn ich dort bin und sehe, es fehlt. Vielleicht wären auch andere Stammwanderer bereit, Hinweisschilder anzubringen. Wir müssten nur eben damit versorgt werden. Vielleicht findet der Frevler dann die Lust jeden Tag zu gucken, ob das Hinweisschild noch da ist bzw ein neues angebracht ist. Bald muss das doch langweilig werden.

Alexus von den FKK-Freunden

Michael, 2012/05/31 11:47

Hallo Alexus,

das ist eine gut Idee!

Das aktuelle Schild ist im Downloadbereich: http://www.naturistenweg.de/dokuwiki/lib/exe/fetch.php?media=downloads:schild.png

Michael

Alexus, 2012/05/31 13:14

Hallo Michael,

habe mir schon das Hinweisschild ausgedruckt als Vorlage zum Kopieren. Nehme dann immer ein paar Schilder mit.

Michael, 2012/05/29 23:33

Leider sind aufgrund eines technischen Defektes die zahlreichen Beiträge vom 23.5 bis zum 29.5.12 verschwunden.:-( Vielleicht kann ja der ein oder andere Beitrag erneuert werden.

Michael

Nacktjogger, 2012/05/23 01:04

Aus dem „Nackten Forum“

Ist da was drann? Stimmt das?

Danach wären alle (auch ich) bislang illegal Nackt gewandert und könnten bei Beschwerde belangt werden?

———– Der Text (22 May. 2012 18:15 )————————

Immer wieder sonderbar, was so alles geschrieben wird.

Stand von Heute 15:38Uhr.

Sehr geehrter Herr …….

Dieser „Nacktwanderweg“ wurde beantragt, aber noch nicht vom Naturpark Lüneburger Heide genehmigt.

Mit freundlichen Grüßen

Tourist- Information Undeloh

Christine Kröger

Doch noch nichts mit „Offiziell“ und genehmigt.

Roland, 2012/05/22 22:15

Hallo, ich glaube ich habe ein neues Hobby gefunden, es gibt nichts schöneres als nackt zu wandern, insbesondere bei der schönen Natur und entsprechenden Wetter.. Bin heute 21.5.12 gegen 17:00 am Naturistenweg gewesen. Mein Navi hatte den versteckten Parkplatz sofort gefunden, und mit Hilfe von google maps und GPS konnte ich den markierten Weg bis zur Quelle problemlos finden. So nach und nach hatte ich mich getraut und alle Klamotten waren im Rucksack. Andere nackte oder Spaziergänger hatte ich nicht angetroffen, trotzdem habe ich mir vorgenommen beim nächsten mal gleich Splitternackt vom Auto loszugehen (der Rucksack nervt doch und schmälert das Erlebnis) Sind eigentlich nur die markierten Routenvorschläge freigegeben, oder kann ich in der ganzen Gegend nackt wandern? Viele Grüße und hoffentlich werden viele dieses Hobby teilen. Roland

Alexus, 2012/05/22 20:47

Ich bin heute (Dienstag) den Weg gegangen. Das Wetter war sooooo schön. Und ich muss sagen, eine vortreffliche Wanderroute, und der Wald ist so schön. Ich habe den Nachmittag genossen. Ich war genau 4 Stunden unterwegs auf der westlichen Route bis zum Stein 236. Das ist der Ortseingang von Wehlen. Ein herrlich verschlafenes Nest. Nichts rührte sich dort. Ich bin aber nicht in den Ort hineingegangen. Unterwegs ist mir ein Nackter entgegengekommen, sonst nur noch ein Fuchs. Auf dem Parkplatz standen 2 Autos, einer aus Bremen und der andere ein Holländer. Ich nehme an, der gehörte dem Nackten. Ich fand es besonders herrlich in diesem Wald nackt zu wandern, weil man sich quasi wie in Abrahams Schoß fühlte. Denn es ist ein offizieller Nacktwanderweg. Textile Wanderer können einem nichts anhaben. Jederzeit kann man bei einer Begegnung darauf hinweisen. Und das ist es dann. Vieleicht gehe ich morgen nochmal diesen Weg, wenn meine Frau nicht ausrastet. Heute ließ sie mich ja schweren Herzens laufen. Das einzige was mich etwas störte, ich musste mein Wandernavi dabei haben und meine Autoschlüssel. ich bin es sonst gewohnt völlig nackt zu wandern. Also nur den Ehering habe ich an. Auch keine Sandalen. In diesem Gebiet kann man sehr gut ohne Schuhzeug gehen.

Harald, 2012/05/22 13:20

Korrektur,hatte mich vertan,gestern war ja der 21.5,da bin ich gelaufen…,sorry, Harald

Harald, 2012/05/22 13:17

Ich habe gestern ,22.5.12 mein Glück versucht und bin den Weg gelaufen.Trotz Anfahrt von 250 km hat es sich für mich gelohnt.Ich bin zweimal den westlichen Teil gelaufen.Dauer pro Runde 3 Stunden,länger als ich gedacht habe.Ich habe zweimal die gleiche Strecke gewählt,das erste Mal mit Schuhen,das zweite Mal barfuss.Gut barfussgeeignet.Der östliche Teil ist länger ,daher bin ich zweimal den westlichen gleichen Weg gelaufen,da ich barfusslaufen auch nicht so gewohnt bin.Ich war also 6 Stunden unterwegs und bin unheimlich vielen Leuten begegnet nämlich 0 ! Wer keine Begegnungen haben möchte,sollte also wochentags starten.Es wird auf jeden Fall ein nächstes Mal geben,dann gehe ich den östlichen Teil. Es hat mir sehr gut gefallen und kann es nur empfehlen.Mit der ausgedruckten Karte bin ich gut zurecht gekommen,kein einziges Mal verlaufen. Einziger Kritikpunkt,es gibt den Markierungsstein Nr.324 zweimal,was mich erst etwas verunsicht hat,bis ich dann den zweiten Stein an der Stelle in der Karte entdeckt habe. Harald…

Arnd, 2012/05/21 20:42

Habe am vergangenen Samstag bei Idealwetter und plötzlich einsetzender Freizeit solo den Naturistenweg in der Lüneburger Heide mit dem Fahrrad erkundet:

Schöne Strecke, ab und zu etwas sandig, aber mit einem Trekkingrad meist kein Problem. Viel schattiger Wald, daher auch bei warmem Wetter gut zu fahren.

Begegnungen: Ein paar (freundliche) Bekleidete, keine Nackten (obwohl: sihe Bericht von nacktjogger). Bis jetzt hat sich der Weg wohl weder bei diesen noch jenen herumgesprochen. Soll heißen: Die Textilen wissen noch nichts von ihrem Glück, dass sie nicht mehr allein sind.

Wenn man den Weg nicht kennt, nur die ausgedruckte Karte mit hat und ab und zu eine Abbiegestelle verpasst: Fahrzeit 2,5 Stunden. Wenn man den Weg dann kennt: Fahrzeit 1 Stunde. Etwas beschwerlich: Die Anfahrt mit dem Rad vom Bahnhof Buchholz (ca 15 km). Vor allem, weil diese Strecke nur bekleidet zu machen ist. Besonders der Rückweg fällt da schwer. Zumindest ich gehöre zu denen, die sich nur ungern wieder anziehen. Der Bahnhof Handeloh wäre näher, aber wer aus Richtung Hamburg kommt, muss dann in Buchholz lange auf Anschluss warten.

Schade: Es gibt keinen Badesee. Der kleine Teich an der Seevequelle ist zu flach dafür, aber die Füße kühlen kann man dort sehr gut.

Insgesamt: Tour sehr zur Nachahmung empfohlen. Die optimale Wanderkleidung lässt sich genausogut auf dem Rad tragen.

Tipp für Wanderer: Am Parkplatz an der Straße zwischen Wesel und Wehlen starten. Mutige können sämtliche Kleidung im Auto lassen und gleich nackt loslaufen.

Nacktjogger, 2012/05/21 20:39

Ich hatte Heute (Samstag d. 19.05) ab ca. 15 Uhr Gelegenheit den Weg zu testen. Ein Bekannter konnte sich auch für 2 Stunden Freimachen. Stimmt, das Hinweisschild fehlt. Sollte aber unbedingt ersetzt werden. Warum Später. Mein Bekannter und ich ließen ALLE Kleidung bis auf Sandalen im Auto. Wenn Nackt dann ganz. Der Weg sollte wirklich noch besser Markiert werden. Wir gingen in Richtung Stein 307, aber lange vorher beim ersten Roten Abzweig waren wir nicht sicher wie weit wir schon waren und gingen nach Rechts und weiter auf Fahrspuren bis wir auf den Weg nach Wehlen trafen. Wir gingen Zurück da mein Bekannter zur Arbeit mußte. Am Parkplatz angekommen fuhr er los. Es war jetzt ca. 16:30 Ich nahm eine Flasche Wasser, eine Kopfbedeckung und mein Handy mit. Alleine ist für Notfälle ein Handy Sinnvoll. Handy an Schur um die Hüfte. Wasserflasche in der Hand und wieder los. Ich schaffte es bis zu Stein 307. Kurz überlegt und weiter zu 89, dann Rechten Weg bis Wehlen und auch noch zur Seevequelle. Direkt am Ufer sah ich zwei Frauen. Ich ließ mich nicht sehen, als einzelner nackter Mann wollte ich nicht Provozieren. Also wieder zurück. Erste Begegnung ein Radfahrer von Hinten aus Richtung Quelle. Er grinnste nur. Ich weiter in Richtung Stein 324. Da stand der Radfahrer. Ich fragte ob ich auf dem richtigen Weg bzw. Naturistenpfad war. Ich hatte mir die Karte ausgedruckt. Er meinte laut seinem GPS-Navi wäre ich Richtug, aber der Naturistenweg wäre ihm Neu. Gut ich also den ganzen weg weite wieder an 89 und 307 vorbei. Da merkti ich langsam meine Muskeln. War doch wohl etwas lang für die erste Wanderung dieses Jahr. Knochen noch eingerostet. Als ich den schwarzen Weg von Wehlen erreichte kam von links ein Pärchen so um die 50. Da sie mich erstaunt ansahen erklärte ich ihnen das mit dem Naturistenpfad. Ich hoffe sie haben das geglaubt. Da ich mit ihnen bis zum Parkplatz ging kennen sie mein Autokennzeichen. Ich hab halt schon schlechte Erfahrungen gemacht. Aber aus diesem Grund wäre das Hinweisschild am Parkplatz sehr wichtig. Ich weiß nicht ob die Örtliche Presse was gebracht hat? Eine größere Gruppe hat da wohl kaum Probleme, aber Einzelwanderer, ich hab da schlechte Erfahrungen gemacht. Aber der Weg ist schön. Bei Gelegenheit werde ich versuchen bei einer Gruppe mitzulaufen ofder mit meinem Bekannten mal die ganze Strecke langsam zu Erkunden. Der kann leider nur Wochentags. Achso, zurück war ich am Parkplatz ca. 19:00. Also gut 2,5 Stunden Wanderung

Scarpas, 2012/05/13 10:29

Herzlichen Glückwunsch zu Eurer Initiative. Ein weiterer Nacktwanderweg in Deutschland und dann noch in der schönen Lüneburger Heide. Prima. Freue mich auf die erste Wanderung. Viele Grüße Scarpas vom Naturisten-Web.de

Avantgarde, 2012/05/14 18:25

Ich habe mir das Ganze auch mal angesehen - soviel Propaganda erweckt ja bekanntlich Neugierde. Die Natur dort ist schon sehr schön, wenngleich die Heide im Moment ja noch nicht blüht. Ob ich mich wirklich auf dem „naturistischen Weg“ befunden habe oder nur in der Natur unterwegs war - ist ja auch irgendwie „naturistisch“ - ist mir allerdings entgangen, da ich keinerlei auffällige Hinweise darauf entdecken konnte(Schilder sind z. Zt. ja auch nicht mehr da). War aber sowie egal, da ich Klamotten anhatte. Wer`s mag , für den ist es wohl nicht schlecht, allerdings tippe ich mal so, der Zulauf wird sich wohl in Grenzen halten. Mein Fall wärs jedenfalls nicht so ganz.

Nacktjogger, 2012/05/12 23:34

Hallo. Ich wurde durch das nackte Forum auf diesen neuen Weg aufmerksam. Ist ja für Mich aus der Umgebung von Wolfsburg besser erreichbar als der Naturistenstieg im Harz. Vermutlich auch leichter begehbar da keine großen Steigungen vorkommen sollten. Ich denke bei ersten schönen Wetter werde ich den mal testen. Eine Frage noch. Was ist mit dieser Seevequelle? Kann man dort evtl. auch zur Erfrischung kurz ins Wasser wenn die Temperatur es zuläßt?

Dieter, 2012/05/13 11:07

An der Seevequelle ist von einer Quelle nichts zu sehen. Dort ist aber eine kleine Wiese, die zum Picknick-Pause genutzt werden kann. Ausserdem ist dort ein Teich, bei einer Wanderung im letzen Jahr sind da einige Schwimmen gegangen.

Nacktjogger, 2012/05/14 01:02

Danke. Ein Teich ist doch besser als eine Quelle. Da hoffe ich jetzt wirklich auf wärmeres Wetter. Ich denke am besten ist es für mich in der Woche zu schaffen, nicht am Wochenende.

Michael, 2012/06/03 18:45

Ich möcht hier nochmal darauf hinweisen, dass das Baden in der Seevequelle nicht gestattet ist.

Michael

Volker100, 2012/05/11 15:04

Besten Dank und herzlichen Glückwunsch an alle Beteiligten, auch an die Gemeinde!

Und noch eine sehr informative Internetseite dazu, was will man mehr.

Volker

Regenmacher, 2012/05/06 14:18

Ja, dann will ich euch zu eurem Erfolg gratulieren. Auch zu der übersichtlich und informativ gestalteten Seite. Übrigens könnte sich - wenn die Sache einige Wochen eingefahren ist und der Weg offiziell existiert - auch eine Ergänzung im „Lüneburger Heide“-Eintrag in der wikipedia lohnen. Bedenkt: Vor wenigen Jahren - als google noch klein und yahoo so etwas wie das heutige google war, haben wir durch einen kleinen Beitrag in der damaligen, ebenfalls noch kleinen wikipedia zum Thema „Nacktwandern“ dafür gesorgt, dass wir immer an oberster Stelle der Suchergebnisse standen (Yahoo, die damalige „Suchmaschine“ hatte wikipedia-Einträge immer an erster Stelle angezeigt) und somit die Bedeutung des Begriffes „Nacktwandern“ vorgaben.

Ob ich selbst zur Nacktwanderung kommen kann, kann ich noch nicht sagen, würde mich aber auf jeden Fall zuvor anmelden. Übrigens: Just für den 13.05.12, der hoffentlich auch in Norddeutschland wärmer als noch vor wenigen Tagen vorausgesagt wird, ist auch in Ungarn eine Nacktwanderung - dort heißt es „Natura“ - angesetzt.

alle Grüße

michael regenmacher

dieter, 2012/05/02 21:27

Ich habe vorgestern auch mal die für mich neuen Wege im östlichen Teil erkundet. Auch die sind durchaus barfuss-tauglich, ein paar hundert Meter weit ist es etwas pieksig, aber ich bin in diesem Jahr bisher auch nur am Strand barfuss gelaufen.

Michael4, 2012/04/28 01:05

Nochmals vielen Dank an die 3 Hauptorganisatoren und die Stadt Undeloh. Es ist toll jetzt einen offiziellen Bereich in der Natur zum Wandern, Joggen und Radfahren zur Verfügung zu haben. Ich freue mich schon auf das erste Ausprobieren. Super auch die professionelle Website mit KArten, Streckendownloads über Google etc.

Ich wünsch allen die den Weg bald ausprobieren sehr viel Spaß und Natur pur.

Michael

Dieter, 2012/03/20 20:33

Hier könnt ihr Kommentare hinterlassen

Geben Sie hier Ihren Kommentar ein. Es erscheint nur der eingegebene Name als Absender, die Email-Adresse erscheint nicht. Die Wiki-Syntax ist zugelassen:
 
 
start/gaestebuch2.txt · Zuletzt geändert: 2012/04/29 14:39 von dieter
Recent changes RSS feed Creative Commons License Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki
Drupal Garland Theme for Dokuwiki